Bettwanzen können auch in Lastkraftwagen und Wohnmobilen, in Autos, Zügen und Flugzeugen auftreten.

Bettwanzen können leicht mit dem Gepäck verschleppt werden. Sie treten daher auch oft in Fahrzeugen auf, in denen Menschen schlafen. Gerade Lastkraftwagen sind gefährdet, da die Fahrer häufig in wechselnden Unterkünften und im Fahrzeug übernachten. Normalerweise kommen Bettwanzen nachts aus ihren Verstecken und saugen Blut an den schlafenden Menschen. In Fahrzeugen kann es aber sein, dass die Stiche auch tagsüber auftreten. Bettwanzen sind nämlich gar nicht nachtaktiv, sondern dunkelaktiv. Es ist schon sehr unangenehm während der Fahrt von Bettwanzen in die Beine gestochen zu werden. Eine Bekämpfung im Fahrzeug ist anspruchsvoll, weil die Bettwanzen zahlreiche Versteckmöglichkeiten haben. Wir arbeiten im Kombinationsverfahren aus Heißdampf, thermischen und chemischen Maßnahmen.
photo_2022-10-28_15-08-58

Unser Mitarbeiter bei der Bettwanzenbekämpfung in einem LKW