Wespen im Winter: Was geschieht mit den Tieren?

2018 war ein starkes Wespenjahr. Wir hatten überdurchschnittlich viele Nester, vor allem Hornissen waren so zahlreich wie nie zuvor. Nun ist es mittlerweile Mitte November und die Wespenzeit ist im Grunde vorbei. Aufgrund der relativ hohen Temperaturen haben es einige Tiere aber auch noch bis in den November geschafft. Allerdings sind dies nur noch vereinzelte Tiere, die Nester sollten bereits verlassen sein. Viele fragen sich allerdings was mit alten Nestern geschieht und ob die Tiere im nächsten Jahr wiederkommen? Im folgenden Artikel wollen wir Antworten geben, auf Fragen die wir zu dieser Zeit häufig gestellt bekommen.

Ich habe morgens viele Wespen im Zimmer. Habe ich noch ein aktives Nest?

Gegen Ende des Herbstes haben wir öfters Anrufe von erschreckten Menschen, die plötzlich dutzende Wespen am Fenster oder gar in der Wohnung haben. Die deutet auf ein aktuelles Nest hin, welches sich gerade auflöst, aber noch nicht vollends abgestorben ist. Durch die nächtliche und morgendliche Kälte, zieht es die Wespen ins Warme. Zudem ist es meist noch oder schon dunkel, weshalb in der Wohnung das Licht angemacht wird. Dies zieht die Wespen magisch an, weshalb die Insekten oft auch durch die Lampenaufhängung in die Wohnung gelangen.

Die entsprechenden Stellen sollten verschlossen werden, damit die Tiere nicht nach Innen gelangen. Auch ein Fliegengitter kann Abhilfe schaffen. Die Wespen sind in der Regel schon sehr kraftlos und können teilweise auch nicht mehr fliegen. In den meisten Fällen sterben die Wespen daher innerhalb kürzester Zeit in der Wohnung ab.

Muss ich ein altes Wespennest entfernen?

Alte, verlassene Nester können entfernt, müssen aber nicht. Belässt man das Nest, kann es anfangen etwas zu stinken und ein wenig Dreck verursachen. Größere Probleme wird es aber nicht verursachen. Entfernt man das Nest, sollte man sicher sein, dass keine Überraschungsgäste mehr vorhanden sind. Notfalls sollte man bis zum ersten Frost abwarten. Das Nest selbst kann im Restmüll entsorgt werden.

Wird ein altes Wespennest im Frühjahr wieder besiedelt?

Alte Wespennester sterben zum Winter hin ab. Sie werden im neuen Jahr auch nicht erneut besiedelt. Daher geht von einem alten Nest auch keine Gefahr aus. Das Nest wird im Laufe des Winters nach und nach zerfallen. Sollte an der gleichen Stelle im neuen Jahr ein Nest entstehen, dann ist das eher Zufall, bzw. die Stelle für Wespen wohl sehr attraktiv.

Sterben alle Wespen zum Winter?

Das Wespenvolk, welches das Jahr über fleißig das Nest gebaut hat wird komplett eingehen. Ziel des Staates ist die erfolgreiche Bildung von neuen Wespenköniginnen, die zum Ende des Wespenjahres entstehen. Diese werden mit ausreichend Nahrung versorgt und verlassen das Nest relativ bald. Diese suchen sich einen sicheren Winterunterschlupf, der nicht zwingend in der Nähe des aktuellen Nestes ist, und warten auf den kommenden Frühling. Jede Wespenkönigin gründet im Frühjahr ihr eigenes, neues Nest. Pro Nest werden unterschiedlich viele Königinnen hochgezogen, sodass aus einem Nest eine Vielzahl an neuen Nestern entstehen kann.

Wer übrigens wissen möchte, was mit den Wespen im Frühjahr geschieht, findet hierzu einen Artikel auf der folgenden Seite.

 

(Artikel von Daniel Altmann, 13.11.2018, Darmstadt)

Direkter Anruf