Silberfischchen im Bad oder gar im Bett? Wo kommen die Tiere her?

Viele Menschen fragen sich wo die Tiere überhaupt herkommen. Gerade wenn Silberfischchen im Bett auftauchen oder in einer sauberen Küche auftauchen, ist das Rätselraten groß. Allerdings muss man sich vorerst klar machen, Silberfischchen haben in aller Regel nichts mit mangelnder Hygiene zu tun. In erster Linie sind die Tiere ein Feuchtigkeitsindikator. Sollten die Silberfischchen in großer Anzahl auftreten, so liegt die Vermutung nahe, dass es in gewissen Bereichen zu feucht ist oder gar Schimmel entstanden ist.

In fast jedem Haus existieren Silberfischchen, meist allerdings in den Wänden oder im Keller verborgen. Oft gelangen die Insekten über kleine Löcher in der Wand oder Decke in den Wohnbereich. Einzelne Tiere sind daher auch noch kein Grund zur Panik. Sollten Sie jedoch regelmäßig mehrere Tiere im Wohnbereich haben, sollte man sich Gedanken über die Ursache machen.

Wovon ernähren sich Silberfischchen?

Silberfischchen sind nicht sehr wählerisch was die Nahrung angeht. Auch was die Menge angeht, brauchen die Tiere nicht viel zum überleben. Da sich die Insekten aber auch von Schimmelsporen ernähren, können Silberfischchen ein Indikator für ein Schimmelproblem sein. Im Privathaushalt sind Silberfische meist kein großes Problem. Schwieriger wird es in Museen oder Archiven. Da sich die Tiere auch von Papier ernähren, könnte durchaus ein beachtlicher Schaden verursacht werden.

Silberfischbefall mit Fallen kontrollieren

Spezielle Fallen für Silberfischchen gibt es nicht. Auch wenn im Internet immer wieder entsprechende Produkte angepriesen werden, so haben diese keinen Vorteil gegenüber einfachen Klebeflächen. Insektenklebefallen sind daher auch keine besonders hilfreiche Methode zu Befallskontrolle. Da die Tiere von den Fallen nicht angezogen werden, fangen nur gut platzierte Klebeflächen die Silberfischchen. Wenn man weiß wo die Tiere herkommen, kann eine Klebefläche daher hilfreich sein. Falls man diesbezüglich allerdings im Dunkeln tappt, werden die Klebeflächen vermutlich nur wenig Fangerfolg haben.

Silberfischchen mit Köder bekämpfen

Wesentlich effektiver als der Einsatz von Fallen, ist die Ausbringung von Ködergel. Köderdosen aus dem Baumarkt sind unserer Erfahrung nach übrigens selten hilfreich. Spezielles Ködergel für Silberfischchen kann in sehr kleinen Mengen ausgebracht werden und tötet die Tiere sicher ab. Dieses kann man als Privatmann aber nicht kaufen, weshalb Sie auf einen Schädlingsbekämpfer angewiesen sind. Dieser kann in aller Regel auch beurteilen ob eine Bekämpfung überhaupt notwendig ist und was die Ursache für den Befall ist.

Was unterscheidet Silberfischchen von Ofen- und Papierfischchen?

Papier- und Ofenfischchen sind zwei weitere Vertreter der Fischchen, die in unserem Raum öfters auftreten können. Im Gegensatz zu Silberfischchen sind diese aber deutlich seltener anzutreffen. In vielen Fällen werden, vor allem Papierfischchen, auch eingeschleppt. Tatsächlich sind die verwandten Vertreter des Silberfischchens in mancher Hinsicht sogar etwas problematischer.

Da Papier- und Ofenfischchen besser mit Trockenheit zurechtkommen (Silberfischchen bevorzugen ca. 80 % Luftfeuchtigkeit), können sie sich unserem Lebensraum besser anpassen. Allerdings brauchen es Ofenfischchen besonders warm (unterhalb von 25 Grad Celsius findet keine Eiablage statt).
Papierfischchen sind, wie es der Name schon sagt, besonders auf die Zellulose von Papier fixiert, weshalb Sie in Archiven oder Museen sehr schnell zu einem echten Problem werden können.

Bekämpfen lassen sich beide Arten aber genauso (einfach) wie Silberfischchen.

Silberfischchen loswerden: Vertrauen Sie unserer Erfahrung

Viele Menschen versuchen Silberfischchen zunächst mit Hausmitteln Herr zu werden. Dies mag den ein oder anderen Silberfisch auch erwischen, meist kratzen eigene Maßnahmen jedoch nur an der Oberfläche. Wir wissen wo die Tiere herkommen und welche Ursachen zu einem Befall mit Silberfischchen führen. Daher können wir gezielter gegen die Insekten vorgehen und möglicherweise auch nachhaltige Maßnahmen durchführen. Gerne schauen wir uns das Problem vor Ort an oder beraten Sie vorab am Telefon.