WARUM TAUBENABWEHR

Mögliche Gefahren & Risiken durch Tauben

Die Stadttaube in ihrer typischen Umgebung

Die Stadttaube

Fühlt sich in unseren Innenstädten pudelwohl.

Mögliche Gefahren & Risiken durch Tauben

Die Taube arrangiert sich mit dem Menschen und profitiert vom wachsenden Nahrungsangebot in den Zentren der Städte und nutzt Räume wie leerstehende Dachstühle, Lagerhallen oder Fabrikgelände als Nistgelegenheiten. Dabei lebte die Taube noch bis ins 20 Jahrhundert hinein von Feldnahrung.

Gefahren für Mensch und Bauwerk

Inzwischen ist die große Population der Tiere zum Problem der Städte geworden, ihr säure- und salpeterhaltiger Kot (bzw. gewisse Pilze die im Taubenkot optimale Lebensbedingungen vorfinden), ist nicht nur gesundheitsschädlich für den Menschen, sondern schädigt auch Sandstein, Stuck, eloxiertes Metall, Fachwerk und andere Baumaterialien.

Auch die Verschmutzung von Photovoltaik-Anlagen ist ein Problem, da hier eine Verschmutzung wie eine Verschattung wirkt und somit weniger Sonnenenergie in das Modul gelangt, bei extremer Verschmutzung kann der Ertragsverlust über 30% betragen (Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Photovoltaik, abgerufen am 27. Juli 2012 Quelle: Häberlin, H. und Renken, Ch. (1999): Allmähliche Reduktion des Energieertrags netzgekoppelter Photovoltaikanlagen infolge permanenter Verschmutzung.. Veröffentlichung zum 14. Symposium Photovoltaische Solarenergie März 1999, abgerufen am 23. Mai 2010).

Krankheitserreger und -überträger

Ausserdem sind einige Krankheitserreger und Schädlinge wie z. B. die Taubenzecke (Argas reflexus), die von der Taube und ihrer verunreinigten Umgebung ausgehen, gesundheitsgefährdend.
Wie kann man dem Taubenproblem entgegentreten?

Was kann man dagegen unternehmen?

Es gibt unterschiedliche Methoden der Taubenabwehr. Unsere Taubenabwehrsysteme zeichnen sich durch ihre Langlebigkeit aus und sind nahezu unsichtbar. Von ihnen geht außerdem keinerlei Verletzungsgefahr für Mensch und Tier aus. Sie sind an die unterschiedlichen Anforderungen anpassbar und flexibel, werden außerdem den ästhetischen Aspekten des zu schützenden Objekts gerecht.

Was bewirken Taubenabwehrsysteme?

Taubenabwehrsysteme verhindern Anflug und Aufenthalt der Tiere. Somit ensteht keine Verschmutzung und/oder Belästigung mehr durch Tauben. Typische Anflugs- und Aufenthaltsorte für Tauben sind z. B. Gesimse, Attiken, Mauerversprünge, Fensterbänke und öffentliche Plätze.

Durch Tauben verkoteter Dachstuhl

Unsere Systeme im Überblick

Unsere Taubenabwehrsysteme wirken zuverlässig gegen durch Taubenkot hervorgerufene Verätzungen und Zerstörung von Gebäuden indem sie das das Sitzen, Schlafen und Nisten von Tauben verhindern. Dadurch verbessert sich auch die allgemeine Hygienesituation, denn Tauben können zahlreiche Parasiten verbreiten. Unsere Systeme sind rostfrei, UV-beständig und auf langfristige Haltbarkeit und einen nach Möglichkeit wartungsfreien Einsatz ausgelegt.

Spanndrahtsysteme - niedriger bis mittlerer Taubendruck
Edelstahlspitzen - niedriger bis hoher Taubendruck
Vernetzungen - mittlerer bis hoher Taubendruck
Elektroysteme - mittlerer bis hoher Taubendruck
Ultraschall - niedriger bis hoher Taubendruck

Der Begriff Taubendruck kategorisiert wie stark und in welcher Weise ein Standort von Tauben betroffen ist.

Unser Angebot

Da für jedes Gebäude die passende Methode zur Taubenabwehr gefunden werden muss, führen wir eine kostenfreie Besichtigung mit persönlicher Beratung durch und erstellen Ihnen anschließend ein unverbindliches Angebot.

Wie Sie Kontakt zu uns aufnehmen können, erfahren Sie hier auf unserer Kontakseite. Oder rufen Sie uns an: 06151/44658.

Taubenzecke (Argas reflexus) Schädling / Parasit

Taubenzecke

Einer der Parasiten der Taube.