BROTKÄFER

Der Brotkäfer (Stegobium paniceum) ist der Allesfresser unter den Vorratsschädlingen. Er ist rostbraun gefärbt und wird bis zu 3 mm lang. Die Weibchen legen ungefähr 100 Eier, aus denen sich im Laufe von 2 bis 3 Monaten geschlechtsreife Tiere entwickeln. Die weißen Larven verpuppen sich in einem aus Nahrungsteilchen gesponnenen Kokon. Die erwachsenen Käfer haben eine Lebenserwartung von 1 bis 2 Monaten.

Hygiene- / Gesundheitsschädling

Der Brotkäfer gilt deshalb als Allesfresser, weil er zahlreiche pflanzliche und tierische Produkte befällt. Neben Backwaren sind dies auch Suppenwürfel, Schokolade, Tiernahrung oder Trockenfisch. Den Schaden kann man an kleinen Löchern in den befallenen Produkten erkennen – dabei handelt es sich um die Ausflugsöffnungen der frisch geschlüpften Käfer. Außerdem werden Verpackungsmaterialien wie Papier oder Pappe zerfressen.

Die Art kann gut fliegen und gelangt so durch offen stehende oder nicht fest schließende Fenster in das Haus. Der Brotkäfer ist als Hygieneschädling einzuschätzen – befallene Lebensmittel sollten nicht mehr verzehrt werden.

Schädlingsbestimmung

Sind Sie unsicher um welchen Schädling es sich in Ihrem Fall handelt, schicken Sie uns ein Exemplar und wir bestimmen es für Sie und geben Ihnen eine Beschreibung zur Lebensweise und Bekämpfung. Für diese Dienstleistung berechnen wir EUR 35,– (zzgl. MwSt.).

Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt

Mit fachlicher Unterstützung von Dr. Martin Felke - Institut für Schädlingskunde
Brotkäfer

Brotkäfer

Ob Brot, Schokolade oder Trockenfisch – dieser Käfer ist nicht wählerisch.