GROSSER REISMEHLKÄFER

Der Große Reismehlkäfer (Tribolium destructor) stammt vermutlich ursprünglich aus Indien. In Europa tritt dieser Vorratsschädling vor allem in Mühlen und Bäckereien auf.

Die Tiere erreichen eine Körperlänge von bis zu 5,5 mm und eine Breite von maximal 1,5 mm. Der Körper der Käfer ist kastanienbraun bis dunkelbraun gefärbt und glänzt stark. Die Mundwerkzeuge sowie die Beine der Käfer haben dagegen eher eine rotbraune Färbung. Die Antennen bestehen aus 11 Segmenten und enden in einer 5 bis 6 gliedrigen Fühlerkeule.

Die Weibchen legen bis zu 1.200 Eier ab, die von einem klebrigen Sekret überzogen sind und daher gut am Untergrund haften. Die frisch geschlüpften Larven messen ungefähr einen Millimeter. Ihre Körperoberfläche ist mit kurzen, gelblichen Haaren besetzt. Am neunten Hinterleibssegment der Larven fallen 2 dornenförmige Fortsätze auf. Kurz vor der Verpuppung erreichen die Larven eine Länge von ca. 10 mm.

Die Entwicklung ist bei dieser Art bei Temperaturen zwischen 13 und 30°C möglich. Der gesamte Entwicklungszyklus vollzieht sich bei einer Temperatur von 25°C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 75 % innerhalb von rund 6 Wochen. Die Käfer sind sehr langlebig und können bei 15 bis 20°C bis zu vier Jahren leben.

Vorrats- und Hygiene- / Gesundheitsschädling

Die Art tritt hauptsächlich als Vorratsschädling an Bruchgetreide auf. Neben Getreide und Getreideprodukten werden auch Backwaren oder Nudeln befallen. Die Larven fressen immer im Verborgenen. So bohren sich die Larven z. B. in Getreidekörner ein. Befallene Ware wird durch den Kot der Tiere, sowie durch Fraßmehl verunreinigt. Darüber hinaus geben die Tiere sog. Chinone ab. Diese Substanzen stehen im Verdacht karzinogen zu sein.

Tritt die Art im Haushalt auf, so sollten die befallenen Lebensmittel vernichtet werden. Um einer Neuinfektion vorzubeugen, empfiehlt es sich Nahrungsmittel, die potenziell vom Großen Reismehlkäfer befallen werden könnten, in gut verschließbaren Behältern aufzubewahren.

Schädlingsbestimmung

Sind Sie unsicher um welchen Schädling es sich in Ihrem Fall handelt, schicken Sie uns ein Exemplar und wir bestimmen es für Sie und geben Ihnen eine Beschreibung zur Lebensweise und Bekämpfung. Für diese Dienstleistung berechnen wir EUR 35,– (zzgl. MwSt.).

Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt

Mit fachlicher Unterstützung von Dr. Martin Felke - Institut für Schädlingskunde
Großer Reismehlkäfer

Großer Reismehlkäfer (Tribolium destructor)

Befällt bevorzugt Getreideprodukte.