Personenbezogene Daten nach Artikel 13

Mitteilungspflichtige Informationen der betroffenen Personen bei Direkterhebung nach Art. 13 DS-GVO

Sehr geehrte Damen und Herren,
nachfolgend informieren wir Sie entsprechend Art. 13 EU-DSGVO über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

1. Verantwortlicher:
Kleinlogel GmbH, Pfungstädter Str. 35, 64397 Darmstadt
Tel.: 06151 44658
Fax.: 06151-422779
e-mail: office@kleinlogel-gmbh.de
Web: www.kleinlogel-gmbh.de
Gesetzlicher Vertreter:
Björn Kleinlogel

2. Angaben zur Verarbeitungstätigkeit:
2.1. Fakturierung / Rechnungsstellung
2.2. Angebotserstellung / Auftragsbestätigung
2.3. Lieferantenbestellungen
2.4. Mitarbeitereinstellung
2.5. Homepage
2.6. Kunden- / Lieferantenanlage
2.7. Nutzung Visitenkarten / E-Mailadresse

Zwecke der Verarbeitungstätigkeit:
2.1. Vertragserfüllung gegenüber Kunden
2.2. Vorvertragliche Maßnahmen / Vertragserfüllung gegenüber Kunden / Lieferanten, bzw. zur Anbahnung von Verträgen
2.3. Siehe 2.2.
2.4. Mitarbeiterakquise, bzw. Anbahnung von Arbeitsverträgen und Sichtung von Bewerbern
2.5. Firmenauftritt / Unternehmensziel, Firmenauftritt im Internet, sowie Werbung / Akquise. Dadurch Verarbeitung von Daten der Firmenmitarbeiter
2.6. Erreichung des Unternehmensziel, Geschäftsanbahnung
2.7. Speicherung und Nutzung von Daten der Visitenkarten von Besuchern, Beratern, Dienstleistern, Interessenten, Kunden, Lieferanten, Mitarbeiterdaten von Kunden zum Zwecke der allg. Information/Kommunikation/Auskunft/Nachfragen, Kundeninformation, ggf. Marketing/Werbung.

Rechtsgrundlage der Verarbeitungstätigkeit:
2.1. Die Verarbeitung der Daten erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 lit. b i.V. m. Art. 6 Abs. 1 lit f der EU-DSGVO
2.2. siehe 2.1.
2.3. siehe 2.1.
2.4. Die Verarbeitung der Daten erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 lit b i.V.m. §26 BDSG
2.5. Die Verarbeitung der Daten erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 lit. a
2.6. siehe 2.1.
2.7. Die Verarbeitung ist zur Erfüllung der Zwecke nach dem Art. 6 Abs. 1 lit. f bzw. ggf. nach Art. 6 Abs. 1 lit. a. erforderlich. Sollte eine Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO* vorliegen, so werden die Anforderungen an die Einwilligung gem. Art. 7 Abs. 1-4 DSGVO* erfüllt.

Kategorien der erhobenen Daten:
2.1. Vorname, Nachname, Firma, Adresse
2.1. Siehe 2.2.
2.3. Vorname, Nachname, Firma, Position, Te.Nr., E-Mail des Lieferantenmitarbeiters
2.4. Vorname, Name, Adresse, Bewerberdaten
2.5. Vorname, Nachname, Firma, Position, Lichtbild
2.6. Vorname, Nachname, Firma, Tel.Nr., Fax-Nr, E-Mail der Kunden-/Lieferantenmitarbeiter
2.7. Name der juristischen Person (Firma), Vorname, Nachname, Telefonnummer, Mobilphone-Nummer, Faxnummer, E-Mailadresse, Geschäftsanschrift, ggf. Privatanschrift

Kategorien von Empfänger der Daten:
2.1. Interne Weiterleitung der Daten an folgende Abteilungen:
Geschäftsleitung, Zentrale, Finanzbuchhaltung, Personal, Qualitätssicherung Externe Weiterleitung der Daten ggf. an Finanzunternehmen
2.2. Interne Weiterleitung der Daten an folgende Abteilungen:
Geschäftsleitung, Zentrale, Finanzbuchhaltung, Personal, Qualitätssicherung Externe Weiterleitung der Daten ggf. an Kunden / Interessenten
2.3. Interne Weiterleitung der Daten ggf. an folgende Abteilungen:
Alle Firmenbereiche
Externe Weiterleitung der Daten ggf. an Lieferanten
2.4. Interne Weiterleitung der Daten ggf. an folgende Abteilungen:
Siehe 2.6.
Keine Weiterleitung der Daten an externe Stellen
2.5. Interne Weitergabe der Daten ggf. an folgende Abteilungen:
Geschäftsleitung
Externe Weiterleitung der Daten ggf. an Interessenten bzw. ext. Unternehmungen
2.6. Interne Weitergabe der Daten ggf. an folgende Abteilungen:
Geschäftsleitung, Finanzbuchhaltung, Zentrale, Produktion, Versand, Vorstufe, Qualitätssicherung
Keine Weiterleitung der Daten an externe Stellen
2.7. Interne Weitergabe der Daten ggf. an folgende Abteilungen:
Alle Firmenbereiche
Keine Weiterleitung der Daten an externe Stellen

Datentransfer in Drittländer:
Die Daten werden nicht an ein Drittland übermittelt

2. Zusätzliche Informationspflichten:
Speicherdauer der personenbezogenen Daten:
2.1. Nach Zweckerfüllung entspr. AO 147 10 Jahre
2.2. siehe 2.1.
2.3. siehe 2.1.
2.4. Nach Zweckerfüllung 6 Monate
2.5. Löschung nach Zweckerfüllung nach interner Arbeitsanweisung
2.6. siehe 2.1.
2.7. Speicherung und Nutzung der Daten solange eine angemessene Beziehung zwischen der betroffenen Person (bzw. der juristischen Person – Arbeitgeber) und dem Verantwortlichen besteht (EU-DSGVO EG47). Ist diese nicht mehr gegeben, so werden die Daten gelöscht (ggf. Arbeitsanweisung für E-Mailadressen).

Rechte der betroffenen Person:
Sie haben ein Recht auf Auskunft (gem. Art. 15 DS-GVO) seitens des Verantwortlichen über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), Löschung (Art. 17 DS-GVO), und auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 17 Abs. 1 DS-GVO). Des Weiteren haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO).

Sie haben ein Recht Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Möchten Sie von Ihren Rechten Gebrauch machen, wenden Sie sich bitte an den oben genannten Verantwortlichen.
Sie haben ein Recht auf Beschwerde, bei der zuständigen Aufsichtsbehörde.

Automatisierte Entscheidungsfindung:
Es erfolgt keine automatisierte Entscheidungsfindung bzw. Profiling.

* Mit DSGVO ist die Datenschutz-Grund­verordnung gemeint (Abl. EU v. 4.05.2016, L 119/1), einsehbar unter http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=CELEX­%3A32016R0679
Direkter Anruf