KUGELKÄFER

Der Kugelkäfer (Gibbium psylloides) gehört in die Familie der Diebkäfer (Ptinidae). Larven und Käfer leben an verschiedenen pflanzlichen und tierischen Substanzen, besonders Samen, Wolle, toten Insekten, usw.

Besonders in alten Fachwerkhäusern kann es in den Strohschüttungen zwischen dem Fachwerk zu Massenvermehrungen kommen. Hier leben die Tiere meist jahrelang unbemerkt. Oft wird man erst nach Umbaumaßnahmen auf die Käfer aufmerksam.

Charakteristisch für diese Käferart ist, dass Kopf, Halsschild und Flügeldecken unbehaart sind. Der Schenkelring der Hinterbeine ist fast genauso lang wie der Schenkel. Die Flügeldecken sind glatt, glänzend braunrot gefärbt und weisen keine Punktreihen auf. Fühler, Beine und die Bauchseite sind dicht hellgelb behaart. Die Kopfseiten sind unterhalb der kleinen Augen dicht der Länge nach bis unter den Vorderrand des Halsschildes gerieft. Die Körperlänge des erwachsenen Käfers beträgt rund 3 mm.

Die Art ist weltweit verbreitet und kommt gelegentlich in Bäckereien, Fabrik- und Wohnräumen an allen möglichen Vorräten pflanzlicher und tierischer Herkunft vor.

Hygieneschädling

Da es sich um einen Hygieneschädling handelt, der die von ihm befallenen Lebensmittel ungenießbar werden lässt, besteht bei einem Befall mit dieser Art ein dringender Handlungsbedarf.

Darüber hinaus können die Tiere, bzw. ihr Kot Allergien auslösen. Zunächst sind die befallenen Nahrungsmittel zu beseitigen. Behälter, in denen die Nahrung aufbewahrt wurde, sind gründlich zu desinfizieren.

Schädlingsbestimmung

Sind Sie unsicher um welchen Schädling es sich in Ihrem Fall handelt, schicken Sie uns ein Exemplar und wir bestimmen es für Sie und geben Ihnen eine Beschreibung zur Lebensweise und Bekämpfung. Für diese Dienstleistung berechnen wir EUR 35,– (zzgl. MwSt.).

Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt

Mit fachlicher Unterstützung von Dr. Martin Felke - Institut für Schädlingskunde
Kleidermotte

Kugelkäfer

Hygieneschädling