ROSSAMEISE

Die Roßameise (Camponotus ligniperda) ist unsere größte einheimische Ameisenart. Die Arbeiterinnen werden über 1 cm groß. Während Kopf und Hinterleib bei ihnen schwarz gefärbt sind, hat der mittlere Körperabschnitt eine rötliche Färbung. Auffällig ist das schuppenförmige Stielchenglied am Übergang zwischen dem mittleren Körperabschnitt und dem Hinterleib. Die Tiere werden daher auch zu den so genannten Schuppenameisen (Formicinae) gezählt.

Die Art kommt in ganz Deutschland vor und ist vom Norddeutschen Flachland bis in die Mittelgebirge hinein verbreitet. Hier lebt die Art vor allem in Laubwäldern und Mischwäldern. Die Kolonien können sowohl nur ein einzelnes, als auch mehrere Weibchen enthalten. Die Nester entstehen durch das Aushöhlen von Totholz. Die Arbeiterinnen ernähren sich hauptsächlich von Honigtau. Daneben erbeuten sie auch andere Insekten und lecken Pflanzensäfte auf.

Die Tiere sind sowohl am Tag, als auch in der Nacht aktiv und vergleichsweise aggressiv. Zwar besitzen die Tiere keinen Giftstachel, können aber recht unangenehm zubeißen. Männchen und Weibchen verlassen das Mutternest Anfang Mai bis Ende Juni zwischen kurz vor Sonnenuntergang, falls die Temperaturen hoch genug sind.

Material- und Holzschädling

Diese Ameisenart gilt vor allem als Holz- und Materialschädling, da sie Holzteile in Gebäuden ausnagt um hier ihre Nester anzulegen. Die Nester können sehr weitläufig sein – entsprechend stark sind die Schäden, die ein Befall mit diesen Ameisen anrichten kann.

Weitere Ameisenarten:

Braune Wegameise (Lasius brunneus)
Glänzendschwarze Holzameise (Lasius fuliginosus)
Pharaoameise (Monomorium pharaonis)
Schwarzkopfameise (Tapinoma melanocephalum)
Schwarzgraue Wegameise (Lasius niger )
Zweifarbigen Wegameise (Lasius emarginatus)

Schädlingsbestimmung

Sind Sie unsicher um welchen Schädling es sich in Ihrem Fall handelt, schicken Sie uns ein Exemplar und wir bestimmen es für Sie und geben Ihnen eine Beschreibung zur Lebensweise und Bekämpfung. Für diese Dienstleistung berechnen wir EUR 35,– (zzgl. MwSt.).

Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt

Mit fachlicher Unterstützung von Dr. Martin Felke - Institut für Schädlingskunde
Roßameise

Roßameise

Die grösste einheimische Ameisenart.