AUSTRALISCHE SCHABE

Die Australische Schabe (Periplaneta australasiae) erreicht eine Körperlänge von 23 bis 30 mm. Die Tiere sind schwarzbraun gefärbt. Der Vorderbrustrücken weist auf seinem Hinterrand eine gelbliche Querbinde auf. Auf den Vorderflügeln befindet sich zudem eine gelbliche Längsbinde an der Basis des Vorderrandes. Die Art wird gelegentlich beim Import tropischer Früchte eingeschleppt und kann wie alle Schabenarten hervorragend laufen und klettern.

Hygiene- / Gesundheitsschädling

Schaben werden aufgrund ihrer weiten Verbreitung und ihres häufigen Vorkommens allgemein als die wichtigsten Gesundheitsschädlinge angesehen.

Aufgrund ihrer Lebensweise können sie human- und veterinärmedizinisch bedeutsame Krankheitskeime verbreiten. Dokumentiert wurden unter anderem die Übertragung von Tuberkulose, Ruhr, Typhus, Cholera, Kinderlähmung und Hepatitis B. Hinzu kommt die Verbreitung von Schimmelpilzsporen.

Eine bedeutende Rolle spielen Schaben auch als Verursacher von Allergien. So kommen Schabenallergene als Verursacher von Hausstauballergie in Betracht. Materialschädling

Schaben gelten allerdings nicht nur als Gesundheits- und Hygieneschädlinge, sondern auch als Materialschädlinge. Insbesondere technische Anlagen sind hier betroffen, da Schaben gerne in elektronische Geräte eindringen und auf diese Weise Fehlfunktionen auslösen können.

Weitere Schabenarten:

Amerikanische Schabe (Periplaneta americana)
Braunbandschabe (Supella longipalpa)
Deutsche Schabe (Blattella germanica)
Orientschabe (Blatta orientalis)

Schädlingsbestimmung

Sind Sie unsicher um welchen Schädling es sich in Ihrem Fall handelt, schicken Sie uns ein Exemplar und wir bestimmen es für Sie und geben Ihnen eine Beschreibung zur Lebensweise und Bekämpfung. Für diese Dienstleistung berechnen wir EUR 35,– (zzgl. MwSt.).

Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt

Mit fachlicher Unterstützung von Dr. Martin Felke - Institut für Schädlingskunde
Australische Schabe

Australische Schabe

Material-, Hygiene- und Gesundheitsschädling

(Informationen zur Schabenbekämpfung finden Sie hier)